Startseite
Gestern
Verein
Taubenturm
Kontakt
Ausstellungen im Taubenturm
KurzFilmFestival Diessen
Theater-Aktionen
Goy's letzte Montage Goys Letzte Montage
Weihnachtsmarkt
Haus des Jahres
Bücher
 

zur Theater-Aktion 2010
"Gras – soll darüber nicht wachsen“
"Schuld - Wiedervorlage der Akte Jesus"
"Der Beschenkte"


Theater-Aktion 2012

Im Herbst stellte "Die Virtuelle Companie" in Diessen ihr neues Stück vor,
ein Projekt des Heimatvereins Diessen. Die Doppel-Premiere war:
am 21. September im Sommerkeller in Bernried,
am 22. September um 20 Uhr im Traidtkasten in Diessen.


"Schuld – Wiedervorlage der Akte Jesus"

Es geht um die Frage, wer ist schuld am Tod Jesu.
Ein Gerichtshof tritt zusammen, Richter, Staatsanwalt, Verteidiger und ein Gerichtsdiener. Alles Frauen.
Die Evangelisten werden in den Zeugenstand zitiert, Pontius Pilatus und andere. Es wird hinterfragt, wie das mit der Hinrichtung Jesu eigentlich war, was von den Berichten darüber geschichtlich wahr sein kann und was nicht.

Eine zweite Ebene des Spiels bilden die biblischen Szenen.
Sie werden von einem Passionsvolk gespielt.

Als dritte Spielebene kommen „der Joker“ und „der Mann“ hinzu.
Zeitlose Figuren. Sie werfen Zündstoff in die Diskussion, streiten,
zerren am Handlungsverlauf. Sie sind der geistige Hintergrund,
der psychologische Subtext.

Zum Schluss gibt es eine große Kreuzigung.
Die Wahrheit wird zuletzt doch immer ans Kreuz geschlagen.
Und trotzdem...


Die Mitwirkenden sind:
Yasmin Afrouz, Bettina Balk, Gabi Fischer, Helbert Haeberlin, Friedrich Schloffer, Alisha Schönfelder, Nicolai Setoodeh, Michael Pohl, Fabian Weiss, sowie
Sänger und weitere Darsteller als Passionsvolk;
Kostüme: Eva Lüps
Bühnenbild: Andreas Kloker
Regie: Katalin Fischer

„Die Virtuelle Companie“ freut sich auf die Aufführung,
auf viel Interesse & Neugier bei den Diessenern

und

bedankt sich sehr herzlich beim Heimatverein Diessen,
dessen Theaterreferat sie nun angehört,
ebenso bei Herrn Pfarrer Mayr, der die Aufführungen im Traidtkasten ermöglicht hat,
sowie bei Herrn Bürgermeister Herbert Kirsch,
der Marktgemeinde und der Sparkassenstiftung für die tatkräftige Förderung.

.


"Die Virtuelle Companie"

ist eine Theatertruppe mit Zentrum in Diessen am Ammersee.
Die Schauspieler, Profis und Semiprofessionelle,
kommen aus dem Umkreis von Diessen, nur wenige aus München.

Die Truppe spielt seit vielen Jahren in verschiedenen Formationen
und unter verschiedenen Namen in der Region:
als "wagen-schmieren-theater" bei den Kaltenberger Ritterspielen,
als "Faust&FeenTheater" ebenfalls in Kaltenberg und im Stadttheater Landsberg, in Diessen und in München,
bis sie vor zwei Jahren zur "Virtuellen Companie" mutierte.

Die letzte Produktion war eine Adaption von Molières "Tartuffe",
welche die Companie im Diessener Schacky-Park aufgeführt hatte.
Die scharfzüngige Kritik an der Blindgläubigkeit wurde noch durch
einen theatralischen Aspekt erweitert: manche Szenen wurden wiederholt,
um zu zeigen, dass derselbe Text zwei völlig entgegengesetzte Bedeutungen haben kann, je nachdem, wie man ihn spielt.
Die Aufführung bekam viel Zuspruch, auch beim Theaterfestival Schwabhausen und in der "Pasinger Fabrik" in München.

 

 
Fotos ©Noah Cohen



   
   
  Impressum